Ulm, Baden-Württemberg

Berufsschulzentrum Ehingen

Fast 70 Prozent Energiekosteneinsparung durch Modernisierung der Energieversorgunganlagen.

Projektbeteiligte

Die Einsparungen wurden unter anderem durch den Einbau eines Holzhackschnitzelkessels inklusive eines Pufferspeichers und eines Niedertemperaturkessels in der Heizzentrale der Sporthalle erreicht. Außerdem konnten drei Schulgebäude über eine neue Nahwärmeleitung wärmeseitig angebunden werden.

Weiterhin wurden thermische Solaranlagen mit Speichern installiert, ca. 800 Leuchten und auch die Regelungstechnik erneuert.

Basisdaten

Contracting-Modell: Energiespar-Contracting
Basisenergiekosten: 173.000 Euro pro Jahr
Einspargarantie: 119.000 Euro pro Jahr (68,8 Prozent)
Investition: 1,7 Mio. Euro

Auftraggeber

Alb-Donau-Kreis
Fachdienst Finanzen, Schulen, Liegenschaften
Schillerstraße 30
89077 Ulm

Frau Almut Lehmann

Beratung

KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH
Kaiserstraße 94a
76133 Karlsruhe

Rüdiger Lohse
Ruediger.Lohse@kea-bw.de
www.kea-bw.de

ContractorSiemens AG
Siemens Deutschland
Building Technologies Division
Rödelheimer Landstraße 5-9
60487 Frankfurt am Main

Medien: Wärme, Strom, Wasser
CO2-Einsparung: 468 Tonnen pro Jahr   
Vertragsschluss: 01.03.2009   
Hauptleistungsphase: 01/2010 bis 06/2016   
Baukostenzuschuss: 462.000 Euro   

Anzahl Liegenschaften: 1   
Fläche: 60.000 m² BGF
Liegenschaft(en):
7 große Gebäude mit 3 Heizzentralen (bis zu 30 Jahre alte Gas-und Ölkessel)   
Gewerbliche Schule Ehingen   
Weiherstraße 10   
89584 Ehingen (Donau)   

Nutzung: Schule/KiTa

Die Energieversorgung erfolgt über eine neue Holzhackschnitzelanlage. Für Spitzenlasten und als Reserve steht eine ebenfalls neue Öl-Kesselanlage zur Verfügung. Um die Holzhackschnitzel zu lagern, wurde ein 80 m3-Bunker errichtet. Außerdem wurden drei thermische Solaranlagen installiert.

Heizung
Einbau eines 360 kW Holzhackschnitzelkessels, inkl. Pufferspeicher (2 x 6,3 m³) sowie eines 900 kW Öl-Niedertemperaturkessels in die Heizzentrale der Sporthalle, Errichtung eines Hackschnitzel-Bunkers mit einem Volumen von ca. 80 m³, Wärmeseitige Anbindung dreier Schulgebäude über eine neue Nahwärmeleitung, Austausch von 24 drehzahlgeregelten Hocheffizienzpumpen

Regelung
Erneuerung der Regelungstechnik und Aufschaltung auf eine übergeordnete Gebäudeleittechnik

Beleuchtung
Erneuerung/Umbau von ca. 800 Leuchten

Sonstige
Installation von drei thermischen Solaranlagen (je ca. 8 m²) inkl. drei Solarspeicher zur sommerlichen Abschaltung des Nahwärmenetzes, Austausch zweier Warmwasserbereiter durch ein Speicherladesystem (ca. 500 Liter Speichervolumen) in der Sporthalle

Bundesland: Baden-Württemberg   
Gebäudetyp: Nichtwohngebäude   
Nutzung: Schule/KiTa, Sportstätte   
Auftraggeber: Kommune   
Status: Projekt in Hauptleistungsphase oder beendet   

Basisenergiekosten: bis 200.000 Euro pro Jahr   
Investition: 500.000 bis 2 Mio. Euro   

mit erneuerbaren Energien: ja   
mit Kraft-Wärme-Kopplung: nein   
mit Baukostenzuschuss: ja   
mit Sanierung der Gebäudehülle: nein   

Pool-Projekt: nein

Ähnliche Praxisbeispiele