Veitshöchheim, Bayern

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau

Mit neuer Wärmeversorgung ursprünglich 35 Prozent Energiekosten gespart.

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau im unterfränkischen Veitshöchheim betreibt Forschung für Winzer, Gärtner und Imker.

Im Energiespar-Contracting wurden ein Pflanzenöl-Blockheizkraftwerk (BHKW) und ein neuer Brennwertkessel installiert. So konnten ursprünglich die Energiekosten deutlich gesenkt werden - aufgrund der stark gestiegenen Pflanzenölpreise ist das BHKW momentan außer Betrieb.

Basisdaten

Contracting-Modell: Energiespar-Contracting
Basisenergiekosten: 182.000 Euro pro Jahr (Kostenangaben netto)
Einspargarantie:
63.000 Euro pro Jahr (34,8 Prozent)
Investition:
546.000 Euro

Auftraggeber

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
An der Steige 15
97209 Veitshöchheim
+49 (0931) 98010
+49 (0931) 9801100
poststelle@lwg.bayern.de
www.lwg.bayern.de

Beratung

eta Energieberatung GbR
Löwenstraße 11
85276 Pfaffenhofen an der Ilm

Contractor

Siemens AG
Siemens Deutschland
Building Technologies Division
Rödelheimer Landstraße 5-9
60487 Frankfurt am Main

Medien: Wärme, Strom
Vertragsschluss: 21.12.2005
Hauptleistungsphase: 01/2008 bis 12/2017
Baukostenzuschuss: 253.000 Euro

Anzahl Liegenschaften: 1
Liegenschaft(en):
Die Bayerische Landesanstalt für Wein und Gartenbau ist eine Landesbehörde im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Winzer, Kellermeister, Imker und Gärtner aller Fachrichtungen profitieren von den Ergebnissen der anwendungsorientierten Forschungen und Untersuchungen.

Aufgaben:

  • Forschen für Winzer, Gärtner und Imker
  • Beratung und Information von Fachbetrieben
  • Ausbildung von Meistern und Technikern

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
An der Steige 15
97209 Veitshöchheim

Nutzung: Sonstige
Verfahren: Zweistufig

Neben der Erneuerung eines Kessels durch einen Brennwertkessel (900 kW) ist ein Pflanzenöl-BHKW mit 2 Modulen à 25 kW_el installiert worden. Die Gebäudeleittechnik wurde um die BacNet-Fähigkeit erweitert.

Heizung
Erneuerung/Austausch Heizkessel, Pumpenaustausch, Hydraulischer Abgleich, Pflanzenöl-BHKW mit 2 Modulen à 25 kW_el und 44 kW_Therm

Regelung
Erweiterung der GLT um BacNet-Fähigkeit

Bundesland: Bayern
Gebäudetyp: Nichtwohngebäude
Nutzung: Sonstige
Beschreibung Sonstige: Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau
Auftraggeber: Land
Status: Projekt in Hauptleistungsphase oder beendet

Basisenergiekosten: bis 200.000 Euro pro Jahr
Investition: 500.000 bis 2 Mio. Euro

mit erneuerbaren Energien: ja
mit Kraft-Wärme-Kopplung: ja
mit Baukostenzuschuss: ja
mit Sanierung der Gebäudehülle: nein

Pool-Projekt: nein

Ähnliche Praxisbeispiele