Vorbilder mit Einspargarantie

In den Jahren 2019 bis 2021 plant die dena gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und zahlreichen Unterstützern auf regionaler und lokaler

Ebene zehn qualitativ hochwertige Energiespar-Contracting-Projekte in Bundesländern mit wenig Contracting-Erfahrung zu initiieren und umzusetzen.

Vorbilder schaffen - Nachahmer sein.

Vorbildliche Energiespar-Contracting-Projekte bundesweit sollen Kommunen und Länder Orientierungshilfe für eigene Projekte bieten und zum nachahmen anregen.

„Viele Kommunen und Bundesländer wünschen sich positive Umsetzungsbeispiele, von denen sie lernen können. Mit neuen vorbildlichen ESC-Projekten wollen wir genau das schaffen.“

Cornelia Schuch, Seniorexpertin Energieeffiziente Gebäude

Die zehn noch auszuwählenden Energiespar-Contracting-Projekte werden während der gesamten Ausschreibungs- und Umsetzungsphase systematisch begleitet und unterstützt sowie am Ende auf ihre Erfolgsfaktoren hin ausgewertet. Als Leuchtturmprojekte werden sie in die Breite kommuniziert und sollen so als Vorbilder für andere potenzielle Umsetzer dienen.

Die Modellprojekte sollen aber nicht nur potenzielle Anwender der öffentlichen Hand zur Nachahmung anregen, sondern auch dazu beitragen, Know-how zu Energiespar-Contracting (ESC) bei der öffentlichen Hand und den regionalen Akteuren aufzubauen. Durch den eng begleiteten Prozess sollen außerdem die unterschiedlichen rechtlichen Rahmenbedingungen in den Bundesländern aufgezeigt und gegebenenfalls deren Verbesserung angeregt werden. Letztendlich dienen die Modellprojekte dazu, einen funktionierenden Markt für Energiespar-Contracting zu bereiten.

Welche Liegenschaften werden als Modellprojekte gesucht?

Die gesuchten kommunalen oder Landesliegenschaften sollen:

  • möglichst gleichmäßig bundesweit verteilt sein,
  • unterschiedliche Gebäudetypologien abbilden, wie Schulen, Kitas, Verwaltungen, JVA, Rathäuser, Sporthallen usw.,
  • möglichst in Bundesländern liegen, die bisher eher wenig Erfahrung mit Contracting sammeln konnten sowie
  • idealerweise zur einen Hälfte bereits in einem Energiemanagement (z. B. der Kommune) erfasst, und zur anderen Hälfte nicht Bestandteil eines Energiemanagements sein.

 So läuft der Prozess ab:

Die ausgewählten Modellprojekte profitieren von

  • der Finanzierung der Projektentwicklung inklusive der Ausschreibung durch die dena
  • einer intensiven technischen Begleitung sowie
  • umfangreicher Öffentlichkeitsarbeit.

Zahlreiche Akteure werden bundesweit in den dreijährigen Prozess eingebunden:

  • regionale Energieagenturen bzw. regionale Kompetenzstellen für Contracting in den Bundesländern,
  • Landesregierungen, Landesministerien, Aufsichtsbehörden,
  • Contractoren als Anbieter von Energiespar-Contracting,
  • Projektentwickler und Berater für Energiespar-Contracting,
  • Experten mit technischer und juristischer Erfahrung sowie
  • bundesweite und regionale Treiber und Multiplikatoren, wie kommunale Spitzenverbände, regionale Verbände usw.


Sie haben Fragen? Wir helfen gerne weiter.