VfW Seminar: Rechtliche Grundlagen des Energieliefer-Contractings

Am Beispiel der Wärme­lieferung als der klassischen Form des Liefer-Contractings wird auf die klassischen Fragen ganz konkret eingegangen.

„Der Vortrag von Herrn Dworschack war blendend gut. Es wurde sich sehr viel Mühe gegeben, beim Vermitteln der Themen“

Teilnehmeraussage aus vergangener Veranstaltung

Energiedienstleistungen spielen die zentrale Rolle bei der Erreichung der gesell­schaft­lichen An­forde­run­gen an eine effiziente und klima­schonende Energie­versorgung. Sie bestechen durch ihre hohe Energie­effizienz infolge eines optimalen Betriebes der Energie­anlagen. Gleich­zeitig wachsen die rechtlichen Anforderungen durch neue Gesetze oder gerichtliche Entscheidungen. Wer für sich und sein Unter­nehmen die Chancen und Risiken abschätzen will, muss die Land­karte haben, um den Weg durch den Para­gra­phen­dschungel zu finden. Wer versteht, wie die Regelungen eines Wärme­lieferungs­vertrages zusammenhängen und warum sie wichtig sind, kann sie auch seinem Kunden erläutern.

Dieses Seminar – eine Gemein­schafts­veranstaltung des IKET Institut für Kälte-, Klima- und Energie­technik und des VfW – bildet seine Teil­nehme­rinnen und Teilnehmer seit über 20 Jahren erfolgreich in den rechtlichen Grund­lagen der Wärme­lieferung aus. Das bewährte Format wird dabei den aktuellen Entwicklungen und den konkreten Bedürfnissen der Teil­nehmer angepasst, um sich immer im frischen Gewand zu präsentieren.

„Die Atmosphäre und die praktischen Beispiele waren sehr gut.“

Teilnehmeraussage aus vergangener Veranstaltung

Am Beispiel der Wärme­lieferung als der klassischen Form des Liefer-Contractings gehen wir auf die klassischen Fragen ganz konkret ein. Wir betrachten einen Wärme­lieferungs­vertrag in seinen Regelungen und Zusammenhängen. Wir erläutern die gesetzlichen Basics zu Fragen der Wärmelieferung, Eigentums­absicherung, Vertrags­lauf­zeit und Preisänderung. Die allgemein verständliche Vermittlung ist uns dabei genau so wichtig wie der Bezug zu Ihrer täglichen Arbeit. Neben dem Raum für Ihre Fragen und individuelle Schwerpunkte wollen wir gemeinsam das Gelernte in der Arbeit in Kleingruppen wiederholen und vertiefen, damit Sie das Wissen auch anwenden können. Wertvolle Tipps aus der Praxis, aktuelle Trends der Recht­sprechung und aus der Branche runden das Seminar ab.

Während der ganzen zwei Tage besteht zudem jederzeit die Gelegen­heit zu Austausch und Diskussion über die typischen Fragestellungen des Liefer-Contractings.

Unser Ziel ist es, Ihnen Karte und Kompass an die Hand zu geben, mit deren Hilfe Sie die rechtlichen Themen der Wärmelieferung einordnen und zielgerichtet lösen können.

Hotel THE MADISON

Hotel THE MADISON

Schaarsteinweg 1
20459 Hamburg

Routenplaner

1. Veranstaltungstag (Beginn: 10:00 Uhr)

Dipl.-Ing. Norbert Krug, RA Tobias Dworschak
Begrüßung und Vorstellungsrunde

  • Der VfW in Zahlen
  • Historisches und Aktuelles

Einführung Contracting

  • Was ist Contracting?
  • Darstellung der verschiedenen Formen

RA Tobias Dworschak
Der Wärmelieferungsvertrag

  • Erläuterung der wesentlichen Inhalte am Beispiel des VfW-Mustervertrages mit den Schwerpunkten:
    • Anwendbarkeit der AVBFernwärmeV
    • Eigentumsabsicherung
    • Vertragslaufzeit
    • Preisänderungsklauseln
    • Das Recht der Versorgungseinstellung
  • Typische Fehler und Beispielfälle aus der Praxis

Ende 1. Veranstaltungstag: ca. 17:00 Uhr
Pausen: ca. 11:00, ca. 13:00 und ca. 15:30 Uhr

2. Veranstaltungstag (Beginn: 09:00 Uhr)

RA Tobias Dworschak
Contracting und Mietrecht

  • Umlagefähigkeit der Kosten der Wärmelieferung in Neubau und Bestand
  • § 556c BGB und Verordnung über die Umstellung auf gewerbliche Wärmelieferung für Mietwohnraum (WärmeLV)
  • Erfahrungen in der Umstellung auf gewerbliche ­Wärmelieferung

Contracting bei Wohnungseigentum (WEG)
Einführung bei neuer und bestehender WEG

Gruppenarbeit / Workshop

  • Übung von Anwendungsbeispielen in kleinen Gruppen
  • Auswertung und rechtliche Erörterung der Übungsfälle

Nachfragen und Ausblicke

  • Grundzüge EEWärmeG, EWärmeG Baden-Württemberg, EnEV und deren Auswirkungen auf die Wärmelieferung
  • Wärmelieferung in der Industrie
  • Wiederholung und offene Fragen

Abschlussdiskussion

Ende der Veranstaltung: ca. 15:30 Uhr
Pausen: ca. 10:30 und ca. 13:00 Uhr

Referenten RA Tobias Dworschak, Techem Energy Contracting GmbH Dipl.-Ing. Norbert Krug, Präsident des VfW