Schulungs-Programm

Schulungen und Informationsangebote helfen um das Wissensdefizit auf der kommunalen Ebene, in den Verwaltungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörden in den Bereichen Contracting zu verringern.

Schulungen

Energiespar-Contracting ist ein bereits seit vielen Jahren etabliertes Geschäftsmodell. Eine große Anzahl von Projekten wurde bereits umgesetzt. Trotzdem gibt es nach wie vor ein hohes Potenzial an Gebäuden, deren  Energieeffizienz über Contracting-Modelle deutlich verbessert werden kann. Derzeit entwickeln sich außerdem immer neue Geschäftsmodelle im Bereich von Energiedienstleistungen, die sich mit klassischen Contracting-Modellen kombinieren lassen bzw. diese auch selbst weiter entwickeln (bspw. Wärmeschutzmaßnahmen, Mietstrommodelle, etc.). Gleichzeitig zeigt sich ein hoher Informations- und Schulungsbedarf, insbesondere auf der kommunalen Ebene, in den Verwaltungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörden. Die Vorteile des Energiespar-Contractings, nämlich

  • komplexe Maßnahmen in einem überschaubare Zeitrahmen umzusetzen und nicht nur kurzfristig umsetzbare Einzelmaßnahmen,
  • die technische Gebäudeausstattung auch nach der Übergabe dauerhaft zu optimieren, um bestmögliche Einsparungen zu erzielen,
  • das Know-How eines Anbieters zu nutzen
  • sowie eine garantierte Energieeinsparung gewährleistet zu bekommen,

muss sich an vielen Stellen noch durchsetzen. Insbesondere dann, wenn verbindliche Klimaschutzziele erreicht werden sollen, können Contracting-Modelle mit ihrer garantierten Energieeinsparung dabei helfen.

Hierbei helfen Schulungen und Informationsangebote, um diese Defizite zu beseitigen. Angebote für Schulungen gibt es bspw. über die Energieagenturen.
Weitere Informationen stellt die dena bereit.