Regionale Ansprechpartner Contracting

Regionale Contracting-Angebote bündeln die unterschiedlichen Aktivitäten zentral und vernetzen relevante Akteure aus Markt und Politik.

In den Bundesländern gibt es vereinzelt koordinierte Contracting-Aktivitäten. Der Erfahrungsaustausch mit weiteren Interessierten ist jedoch schwierig, da rechtliche Regelungen sowie die Genehmigungspraxis insbesondere für Energiespar-Contracting Vorhaben in den Ländern und Gemeinden unterschiedlich ausgestaltet sind. Förderangebote werden nur zögerlich nachgefragt.

Hier setzen regionale Contracting-Angebote an, die die unterschiedlichen Aktivitäten zentral bündeln („regionale Kompetenzstellen“). Diese vernetzen relevante Akteure aus Markt und Politik, stellen Informationen zu Contracting bereit und koordinieren die Entwicklung weiterer Projekte. Auf der politischen Ebene geben sie bspw. Impulse für die Erarbeitung einer Contracting Strategie oder zur Anpassung rechtlicher Rahmenbedingungen für Contracting.
In den Bundesländern gibt es oft in den Energieagenturen ansässige Ansprechpartner, die zentrale Anlaufstellen auch für den Bereich Contracting sind.

Eine Übersicht zu den regionalen Ansprechpartnern im Bereich Contracting haben wir Ihnen nachfolgend zusammengestellt. Für Fragen zum Contracting stehen Ihnen diese gern Vor-Ort zur Verfügung.

Um dem Fachanwender die Durchführung von Contracting-Ausschreibungen zu erleichtern, hat die Bayerische Staatliche Hochbauverwaltung die Contracting-Initiative Bayern (CIB) ins Leben gerufen.

Weiterführende Seiten

CIB in der Obersten Baubehörde:
http://www.cib.bayern.de/

CIB-Maßnahmen bei der Landesbaudirektion Bayern:
www.lbd.bayern.de


Die Berliner Energieagentur begleitet als Projektmanager für den Berliner Senat jedes Energiespar-Contracting von der Konzeption über die Realisierung des Energiespar-Garantievertrags bis hin zum Monitoring.
Der Berliner Senat setzt das Modell seit 1996 erfolgreich um. In über 500 Liegenschaften mit rund 1300 öffentlichen Gebäuden werden die Energiesparpotenziale auf diese Weise ausgeschöpft. So erreicht Berlin auch bei knapper Haushaltslage seine klima- und energiepolitischen Ziele und spart gleichzeitig Kosten ein. Dabei kommen innovative als auch standardisierte technische Lösungskonzepte zum Einsatz. Die durchschnittliche Energieeinsparung in den 25 Berliner Energiesparpartnerschaften (ESP)-Pool beträgt 26 Prozent.
Weiterhin leitet die BEA Projekte zum Thema Energiespar-Contracting, bspw. das Projekt guarantEE, bei dem die Entwicklung innovativer Lösungen für vermietete Gebäude im Fokus steht.

Weiterführende Seiten

Berliner Energieagentur GmbH

Übersicht über die Contracting-Aktivitäten der Berliner Energieagentur GmbH als Download

Die "Energieagentur in Mecklenburg Vorpommern GmbH" kurz M-VENA bietet Dienstleistungen im gesamten Bereich  der erneuerbaren Energien und des Energiesparens an. Sie entwickelt Klimaschutz-Konzepte in regionalen wie auch privatwirtschaftlichen Bereichen, mit denen vorrangig  Betriebskosten und Emissionen gesenkt werden.

Ansprechpartner

Jens Hallaschk
Telefon: 0381-200 00 02
E-Mail: hallaschk@m-vena.de

Weiterführende Seiten

http://www.m-vena.de/kommunen-und-verwaltungen/energie-contracting.html

oder

http://www.m-vena.de

energiekonsens ist die gemeinnützige Klimaschutzagentur für das Land Bremen. Sie bietet mit ihrer Initiative contract! eine kompetente Informations-Plattform rund ums Thema Contracting an.

Ansprechpartner

Bernd Langer
Telefon: 0421-835 888-11
E-Mail: langer@beks-online.de

Weiterführende Seiten

Bremer Energie-Konsens

Die EnergieAgentur.NRW ist eine neutrale Anlaufstelle zu allen Fragen des Contractings. Seit 1997 informieren die Berater der EnergieAgentur.NRW alle interessierten Kommunen und Unternehmen in NRW über diese Art von Energiedienstleistung.

Ansprechpartner

Christian Tögel
Leiter Finanzierungs- und Geschäftsmodelle
Telefon: 0202-24 552 34
E-Mail: toegel@energieagentur.nrw

Weiterführende Seiten

Energieagentur NRW

Übersicht über die Contracting-Aktivitäten der EnergieAgentur.NRW als Download

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz treibt als starke Kraft gemeinsam mit den Menschen im Land die Energiewende voran. Als Experten, kompetente Botschafter und visionäre Ideengeber ist sie fest im öffentlichen Raum verankert. Sie engagiert sich auf vielfältige Weise für den bewussten Umgang mit Energie sowie für eine zukunftsfähige dezentrale Energieversorgung. Im Mittelpunkt stehen dabei Einsparung, Effizienz und Erneuerbare Energien.

Ansprechpartner

Christiane Heimerdinger
Telefon: 0631-205 75 7156
E-Mail: christiane.heimerdinger@energieagentur.rlp.de

Weiterführende Seiten

Energieagentur Rheinland-Pfalz

Die HessenEnergie Gesellschaft für rationelle Energienutzung mbH existiert seit 1991, ist seit 2002 als eigenständiges Unternehmen in kommunalen Händen und hat sich als vielseitiger Energiedienstleister am Markt etabliert. Sie engagiert sich mit Investitionsprojekten und mit Beratungsleistungen für eine effiziente und umweltschonende Energienutzung - auch im Bereich des Contracting.

Weiterführende Seiten

https://hessenenergie.de

Die IB.SH Energieagentur ist Teil der Investitionsbank Schleswig-Holstein. Umwelt- und Klimaschutzaspekte stehen bei der Fördertätigkeit der IB.SH seit Jahren im Vordergrund. Die Unterstützung der Energiewende in enger Kooperation mit dem Land steht im Fokus der Förderaktivitäten der Bank. Im Rahmen der Energie- und Klimaschutzinitiative (EKI) bietet die IB.SH Energieagentur Initialberatung für kommunale Akteure für die unterschiedlichen Fragestellungen rund um die Themen Energiewende und Klimaschutz an.

Ansprechpartner

Erik Brauer
Leiter IB.SH Energieagentur
Tel.: 0431-9905-3293
erik.brauer@ib-sh.de

Weiterführende Seiten

IB.SH Energieagentur

Aufgabe der KEA ist die Mitwirkung an der Klimaschutzpolitik des Landes Baden-Württemberg. Die Angebote der KEA richten sich an die öffentliche Hand, kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerk und Planer. Aufgaben der KEA sind, neben der Entwicklung und Steuerung von Contracting-Projekten, die Erstellung von Energie- und Klimaschutzkonzepten, Politikberatung, Projekte an Schulen, Energiemanagement, Know-how-Transfer, Schulungen, Öffentlichkeitsarbeit sowie Entwicklung und Abwicklung von Förderprogrammen.

Das Kompetenzzentrum Contracting ist Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Markt. Es versucht, den Contracting-Markt sowohl auf Nachfrage- als auch Angebotsseite zu entwickeln, Hemmnisse für die Verbreitung von Contracting zu beseitigen und ist Ansprechpartner für öffentliche, private und kommerzielle Gebäudeeigentümer, Gewerbebetriebe und Industrie, die sich für Contracting interessieren. Weiterhin richten sie sich auch an Experten, die neu in den Contracting-Markt einsteigen oder sich weiterentwickeln möchten.

Ansprechpartner

Rüdiger Lohse
Telefon: 0721-98471-15 
E-Mail: ruediger.lohse@kea-bw.de

Weiterführende Seiten

KEA

Übersicht über die Contracting-Aktivitäten der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg als Download

Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH versteht sich als Kompetenzzentrum in den Bereichen Energieeinsparung, Energieeffizienz, Energiespeicher und den Einsatz erneuerbarer Energien insbesondere im Gebäudebestand. Thematisch konzentriert sich die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen derzeit auf drei Felder: Kommunaler Klimaschutz und kommunales Energiemanagement, Energieeinsparung und Energieeffizienz im Gebäudebestand, Energieeffizienz in Betrieben.

Weiterführende Seiten

Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH

Ziel der LEKA MV ist es, den Klimaschutz in den Kommunen, die Energieeffizienz in Unternehmen und das Umweltbewusstsein jedes Einzelnen zu fördern.

Um zukünftig den Strom größtenteils aus erneuerbaren Energien zu beziehen und den Ausstoß von Treibhausgasen auf ein Minimum zu reduzieren, zeigt LEKA MV Wege, wie öffentliche Einrichtungen aber auch Privatpersonen achtsam mit unseren Ressourcen umgehen können und damit langfristig die Energiewende in Mecklenburg-Vorpommern vorantreiben.

Weiterführende Seiten

http://www.leka-mv.de/

Die Aufgaben der Agentur liegen in der Beratung, Information, Motivation, Kommunikation, Weiterbildung und Netzwerkarbeit auf allen Gebieten der Energieerzeugung, -versorgung und -verwendung. Dazu führt sie, zum Beispiel mit dem Fachbeirat, die Fachkompetenz in Sachsen-Anhalt zusammen und initiiert Projekte beziehungsweise Best-Practice-Beispiele. Unternehmen, Kommunen und Bürger, die eine Vorbildfunktion bei der Verbesserung der Energieeffizienz, der energetischen Eigenversorgung und der Ressourcenschonung übernehmen wollen, finden bei der LENA GmbH Unterstützung.

Weiterführende Seiten

Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH

Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH ist ein Unternehmen des Freistaates Sachsen und der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SAENA geben unabhängigen Rat. Sie informieren Sachsens Bürger, Unternehmen, Kommunen, Schulen und Kirchen zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und zur bewussten effizienten Energienutzung.

Ansprechpartner

Uwe Kluge
Telefon: 0351-4910-3170
E-Mail: uwe.kluge@saena.de

Weiterführende Seiten

Sächsische Energieagentur GmbH

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg GmbH (WFBB) ist Trägerin der Energiesparagentur des Landes Brandenburg. Zur Erfüllung des gesetzlichen Auftrages gemäß § 9 Landesimmissionsschutzgesetz (LImSchG) berät das WFBB Energieteam Unternehmen und Kommunen zu allen Fragen des effizienten Einsatzes von Energie und der Erhöhung des Anteils Erneuerbarer Energien.

Weiterführende Seiten

Wirtschaftsförderung Land Brandenburg

Die ZEBAU GmbH steht als unabhängige Netzwerkstelle in Norddeutschland für

  • gebündeltes Wissen rund um Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Bauen
  • interdisziplinäres Denken und Handeln für angewandten Klimaschutz im Bauen und in der Stadtentwicklung
  • Initiierung und Koordination von nationalen und internationalen Kooperationsprojekten und Bauausstellungen
  • kompetente Projektbegleitung vom Konzept bis zur Umsetzung
  • qualifizierte Fortbildungsprogramme und Fachveranstaltungen.

Die ZEBAU führt u.a. kostenfreie Contracting-Seminare durch.

Ansprechpartner

Peter Friemert
Telefon: 040-380 384-0
E-Mail: peter.friemert@zebau.de

Weiterführende Seiten

www.zebau.de