Kompetenzen

Die dena begleitet mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) den Aufbau von Netzwerken und Kompetenzen in den Bundesländern und stärkt den Dialog zwischen diesen und dem Bund mit der Zielsetzung, die rechtlichen Rahmenbedingungen für Contracting weiter zu verbessern.

Denn trotz vieler Vorteile –bspw. einer garantierten Einspargarantie seitens des Contractors über viele Jahre hinweg-  hat sich das Modell noch nicht in dem Maße im Markt etabliert, wie es zu erwarten ist.

Kompetenzzentrum Contracting

Mit dem von der dena 2010 gegründeten Kompetenzzentrum Contracting wurde eine zentrale Informationsplattform geschaffen. Das Kompetenzzentrums Contracting erleichtert die Anwendung des Contracting-Modells und sorgt so für eine zunehmende Marktdurchdringung.

Mehr erfahren

Unsere Angebote

Bund-Länder-Dialog

Mit der Initiative „Bund-Länder-Dialog Contracting“ wird seit 2015 im Auftrag des BMWi ein kontinuierlicher Austausch zwischen Bund und Ländern zum... Mehr lesen

Schulungs-Programme

Schulungen und Informationsangebote helfen um das Wissensdefizit auf der kommunalen Ebene, in den Verwaltungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörden in... Mehr lesen

Ansprechpartner

Zur erfolgreichen Etablierung und Umsetzung von Contracting-Projekten ist neben der Kompetenz der Anbieter auch ein breites Know-How weiterer Akteure notwendig.

Mehr erfahren

Anbieter

Contracting-Anbieter lassen sich in verschiedenen Datenbanken recherchieren. Hier erhalten Sie einen Überblick Mehr lesen

Politische Akteure

Um die Umsetzung von Contracting-Modellen bei öffentlichen Liegenschaften weiter zu fördern, bedarf es der Unterstützung seitens der bundes- und... Mehr lesen

Verbände

Hier finden Sie eine Übersicht der Verbände, über die Sie zusätzliche Informationen zu Contracting erhalten. Mehr lesen

Projektentwickler

Projektentwickler im Energie-Contracting können eine wichtige Mittlerrolle zwischen Energiedienstleistern und potenziellen Kunden einnehmen. Mehr lesen