Hessen

Nidda

Die Stadt Nidda möchte im Quartier eine effiziente und nachhaltige Energieversorgung etablieren. Um dabei zukunftsfähige Versorgungstechniken und -konzepte zum Einsatz zu bringen, braucht es erfahrene Partner. Contracting soll diese Aspekte greifbar machen.

Was sind die Gründe für die Teilnahme am Modellvorhaben?

„Wir stehen vor der Frage: Was darf eine energetische Sanierung des Gebäudebestands kosten, damit Wohnraum bezahl-bar bleibt? Wenn es an diesem Beispiel gelingt, eine nach-haltige Wärme-versorgung zu realisieren und zugleich sozial-verträgliche Miet-höhen zu gewähr-leisten, sind wir einen großen Schritt Richtung Zukunfts-fähigkeit gegangen.“

Benjamin Balser, Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) bietet der Stadtverwaltung Nidda mit der fachlichen Unterstützung im Rahmen des Modellvorhabens "Co2ntracting: build the future!"die Chance, die kommunalen Klimaschutzziele in die Praxisumsetzung zu bringen.

Voraussichtliche CO2-Reduzierung durch das ESC-Projekt: rund 680 t (-80%) jährlich

Basisdaten

  • Verwaltungsebene: Stadt
  • Einwohnerzahl: 18.410

Beteiligt mit

  • Liegenschaften: 9
  • Gebäude: u.a. 1 Rathaus, 1 Bürgerhaus, 1 denkmalgeschützte Bibliothek, 1 Freibad, 1 Seniorenwohnheim, 2 Neubauvorhaben

Baseline (Referenzjahr 2023)

  • Wärmeverbrauch: 1.829 MWh/a
  • Stromverbrauch: 525 MWh/a
  • Gesamtenergiekosten: 361.108 € netto/a

 

 

 

Projektfortschritt

  • Erneuerung der Wärmeerzeugung durch Aufbau eines Nahwärmenetzes
  • Optimierung der Heizkreisverteilung 
  • Modernisierung der Gebäudetechnik
  • Hydraulischer Abgleich
  • Errichtung von Photovoltaik-Anlagen
  • Klimaschutzerklärung, Oktober 2011: Demnach verpflichtet sich die Stadt, gezielt und nachhaltig Maßnahmen zu ergreifen, um eine Reduktion des Ausstoßes klimaschädlicher Treibhausgase zu erreichen. Der Leitgedanke: Reduktion des Ausstoßes bis 2020 um 40% (ggü. 1990), Reduktion des Ausstoßes bis 2050 um mind. 95% (ggü. 1990) und Senkung des Energiebedarfs in der Kommune bis 2050 um 50% (ggü. 1990)
  • Verschärfung der 2011 gefassten Ziele im Juli 2021 sowie ein umfassender Klimaschutzaktionsplan
  • Überblick über alle Klimaschutzmaßnahmen in Nidda

Neues aus dem Modellvorhaben

Projektbeteiligte

Ansprechpersonen fachlich:

Birgit Herbst
Fachgebietsleitung Klima, Umwelt, Naturschutz und Landschaftspflege            

b.herbst(at)nidda.de             
+49 (0)6043 8006-212

Marcel Walther
Fachbereichsleitung Technisches Rathaus

m.walther(at)nidda.de  
+49 (0)6043 8006-250

 

Ansprechperson politisch:

Thorsten Eberhard
Bürgermeister

info(at)nidda.de 
+49 (0)6043 8006-101

 

Ansprechperson PR:

Uwe Bonarius
Fachbereichsleitung Zentrale Dienste

u.bonarius(at)nidda.de 
+49 (0)6043 8006-110

 

Weiterführende Informationen

Hier geht es zur Webseite der Stadt Nidda und zu ihren Klimaschutzmaßnahmen

 

Mediathek

Wie Energiespar-Contracting funktioniert, zeigt dieses Erklärvideo. Viele weitere Erklärvideos zum Thema finden Sie in unserer Mediathek und auf dem YouTube-Kanal der dena.