Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburgische Seenplatte

Der Landkreis hat ein Klimaschutz-Teilkonzept, das die energetischen Schwachstellen der kreiseigenen Liegenschaften aufzeigt und entsprechende organisatorische bzw. investive Maßnahmen zu deren Beseitigung empfiehlt.

Was sind die Gründe für die Teilnahme am Modellvorhaben?

„Unser Ziel ist die Senkung des jährlichen Energiebedarfs um ca. 20 Prozent.“

Johannes Waeller, Sachgebietsleiter

Ein Klimaschutz-Teilkonzept, das die energetischen Schwachstellen der kreiseigenen Liegenschaften aufgezeigt und entsprechende organisatorische bzw. investive Maßnahmen zu deren Beseitigung empfiehlt, liegt dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte seit Oktober 2016 vor. Leider ist es dem Landkreis aufgrund der finanziellen Lage (Haushaltssicherungskonzept) bisher nicht möglich gewesen, größere Maßnahmen, die mit höherem finanziellen Aufwand verbunden wären, umzusetzen.

Der Landkreis möchte die durch Vorbereitung und Durchführung eines Energiespar-Contractings gewonnenen Erfahrungen nutzen, um schneller die energetischen Schwachstellen an Gebäuden zu beseitigen, um damit als Kommune der Vorbildfunktion in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz gerecht zu werden.

Basisdaten

  • Verwaltungsebene: Landkreis
  • Einwohnerzahl: 259.130

Beteiligt mit (voraussichtliche Baseline-Werte für das Basisjahr 2019):

  • Liegenschaften: 4
  • Gebäude: Gymnasium, berufliche Schulen, Musikschule
     
  • Wärmeverbrauch: 2.700 MWh/a
  • Stromverbrauch: 500 MWh/a
  • Gesamtkosten: 303.000 € netto/a
  • Energiekosten: 288.000 € netto/a

Projektfortschritt

Filme zum ESC-Modellvorhaben

  • energetische Verbesserung der Fenster, z. B. Kastenfenster, Einscheiben-Verglasung in der Aula (Denkmalschutz)
  • Modernisierung der Wärmeverteilung
  • Erneuerung der Gebäudeleit- und Regelungstechnik
  • Austausch bzw. Erneuerung der Lüftungsanlagen
  • Austausch der Beleuchtungstechnik gegen LED
  • hydraulischer Abgleich

Neues aus dem Modellvorhaben

Artikel

Ausschreibung im ESC

Was müssen öffentliche Auftraggeber tun, wenn sie sich entschieden haben, ein Energiespar-Contracting durchzuführen? Wie bereiten sie die… mehr lesen

Projektbeteiligte

Ansprechpartner fachlich:

Marko Gebauer
Zentrale Dienste/Schulverwaltungsamt,
Technisches Gebäudemanagement

marko.gebauer(at)lk-seenplatte.de
+49 (0)395 57 087 - 5670

 

Ansprechpartner PR:

Johannes Waeller
Sachgebietsleiter

johannes.waeller(at)lk-seenplatte.de
+49 (0)395 57087 - 4198

 


Projektentwicklung/ ESC-Beratung:

Megawatt Ingenieurgesellschaft mbH
www.megawatt.de