Wheil am Rhein, Baden-Württemberg

Weil am Rhein (IKEC)

Interkommunales Energiespar-Contracting: Weil am Rhein setzt gemeinsam mit anderen Kommunen ein Energiespar-Contracting um.

Einbau der neuen Heizzentrale im Kant-Gymnasium

Zusammen mit der Stadt und dem Landkreis Lörrach sowie dem Gemeindeverwaltungsverband Denzlingen-Vörstetten-Reute setzt die Stadt Weil am Rhein ein Interkommunales Energiespar-Contracting um. Dabei wurden die Liegenschaften der einzelnen Kommunen in acht Gebäudepools eingeteilt und zusammen ausgeschrieben. Jeder Gebäudepool konnte als Los einzeln angeboten und vergeben werden.

Weil am Rhein als eins der ausgeschriebenen Lose spart in seinen acht energetisch sanierten kommunalen Liegenschaften fast die Hälfte der ursprünglichen Energiekosten ein.

Basisdaten

Contracting-Modell: Energiespar-Contracting
Basisenergiekosten: 345.000 Euro pro Jahr
Einspargarantie: 164.000 Euro pro Jahr (47,5 Prozent)
Investition: 2,6 Mio. Euro

Auftraggeber

Stadt Weil am Rhein
Amt für Gebäudemanagement und Umweltschutz
Rathausplatz 1
79576 Weil am Rhein

Herr Thomas Klug

BeratungKEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH
Kaiserstraße 94a
76133 Karlsruhe
Rüdiger Lohse
Ruediger.Lohse@kea-bw.de
www.kea-bw.de

Medien: Wärme, Strom, Wasser
CO2-Einsparung:
811 Tonnen pro Jahr  
Vertragsschluss: 01.07.2006
Hauptleistungsphase: 01/2008 bis 06/2024
Baukostenzuschuss: 32.000 Euro

Anzahl Liegenschaften: 8
Liegenschaft(en):
Zum Los Weil am Rhein gehören mehrere Schulen, zum Teil mit Turnhalle und Schwimmhalle, eine Mehrzweckhalle und der Hauptfriedhof.

Kant-Gymnasium
Kantstraße 2
79576 Weil am Rhein
Nutzung: Schule/KiTa

Sportstätte Realschule Dreiländereck
Egerstr 3
79576 Weil am Rhein
Nutzung: Schule/KiTa

Sportstätte Markgrafenschule
Egerstr 1
79576 Weil am Rhein
Nutzung: Schule/KiTa

Karl-Tschamber-Schule
Bläserstr 73
79576 Weil am Rhein
Nutzung: Schule/KiTa

Schwimmbad Turn- u. Festhalle Haltingen
Eimeldinger Weg 40
79576 Weil am Rhein
Nutzung: Sportstätte, Sonstige

Mehrzweckhalle Ötlingen
Schmiedackerstr. 1
79576 Weil am Rhein
Nutzung: Sonstige

In Weil am Rhein wurden in mehreren Schulen umfangreiche Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung umgesetzt. Wichtigste Maßnahmen:

  • Einbau einer Holzhackschnitzel-Anlage, vier Holzpelletsanlagen und einer Gasbrennwertanlage
  • Erneuerung der Trinkwarmwasseranlage mit Duschpaneelen und Thermischer Solaranlage
  • 1.400 neue Leuchten
  • Aufbau von Gebäudeleittechnik einschließlich Webserver
  • Dämmung einzelner Fassaden

Heizung
Pumpenaustausch, Einbau einer Holzhackschnitzelanlage 500kW und Errichtung eines Holzhackschnitzelbunkers, Installation von 4 Pelletkesseln 100 kW und eines neuen Brennwertkessels 100kW, Erneuerung der Warmwasserbereitung mit Speicherladesystem, neue Heizkreiszonenregelung, Deckenstrahlplattenheizung in einer Turnhalle, Sanierung der Wärmeverteilung in einer Realschule, Einrichtung neuer Heizkreiszonenregelungen und Einzelraumregelungen

Lüftungs- und Klimaanlagen
Installation einer neuen Lüftungsanlage, Optimierung von Lüftungsanlagen nach Raumluftqualität

Regelung
Installation einer Gebäudeleittechnik

Beleuchtung
Installation ca. 1.400 neue Leuchten in zwei Schulen, Neue ballwurfsichere Leuchten in einer Turnhalle

Sonstige
Einsatz von Solaranlagen zur Brauchwarmwassererwärmung im Sommer, Sanierung von Duscharmaturen, Installation von wassersparenden Duschköpfe

Gebäudehülle
Dämmung einzelner Fassaden

Bundesland: Baden-Württemberg
Gebäudetyp: Nichtwohngebäude
Nutzung: Schule/KiTa
Auftraggeber: Kommune
Status: Projekt in Hauptleistungsphase oder beendet

Basisenergiekosten: 200.000 bis 1 Mio. Euro pro Jahr
Investition: über 2 Mio. Euro
Leuchtturmprojekt: Ja: Teil eines interkommunalen Projekts

mit erneuerbaren Energien: ja
mit Kraft-Wärme-Kopplung: nein
mit Baukostenzuschuss: ja
mit Sanierung der Gebäudehülle: ja

Pool-Projekt: ja

Ähnliche Praxisbeispiele